2018- Da ist immer noch nichts – Eine Art Tagebuch



STARTSEITE MULTIMEDIA WORTGEPRESST FAMILIENBANDE BOOKMARK PRIVACY


2018- Da ist immer noch nichts

Das Liskantin schmeisst mich aus der Bahn. Schaffe es nicht zum Arzt habe Kreislaufprobleme und wackelige Knie. Dann halt morgen. Würde den Sachbearbeiter anrufen, aber mein Mund ist wie Pappe. Die würden dort kein Wort verstehen.

Jeden Satz den ich hier schreibe dauert im moment, eine Ewigkeit und ich muss dauernd gegenlesen und verbessern.Man weiss was man schreiben will nur etwas anderes kommt an.

Lösche hier stets Sätze wie: (kopie) “Ds Lkan s michserahnnichtum azt ….. ” <– Was könnte das heissen ?

Und dann baue ich noch einen grossen Bockmisst, anstatt zu warten bis ich mich beruhigt habe. Ich könnte im Boden versinken :-((

Schreiben an meinem Sachbearbeiter (Ich hoffe er besitzt etwas humor, sonst bin ich am Arsch):

Sehr geehrter Herr ………………,

ich schreibe ihnen unter Medikamenteneinfluss und bitte daher um Verständnis sollte ich mich missverständlich ausdrücken und nicht ausführlich genug. Das hat aber auch weitere Gründe die ich ihnen hier nicht weiter erläutern werde, da ja mein Geständnisse mit meinem schwindenden Gedächtnis scheinbar für jeden momentan eine einmalige Gelegenheit darstellt.

1. Ich widerspreche hiermit den Verdacht Absichtlich nicht zu einem Termin erschienen zu sein.

a) Wir haben eine Einladung erhalten

b) Weder meine Frau noch ich haben eine Terminerinnerung erhalten auf eines unserer Mobilgeräte.

c) Sie würde mir bei so wichtigen Terminen auf die Füße treten und mich auch fahren, damit ich sie nicht versäume.

2. Um auf ihre damalige freundliche Mitteilung (durch die Blume gesprochen) mal zu reagieren:

a) Ich habe zugegeben gehabt, das ich vergaß ihnen die Formulare für den Amtsarzt zuzusenden.

b) Habe diese ihnen danach aber umgehend per zustellen lassen. Dabei waren Krankenhauspapiere und auch andere im Original mit der Notiz diese bitte zu kopieren. Weil mir dato die Möglichkeit dazu fehlte. Und dann kommen sie mir mit einer Drohung ? Wo sind meine Papiere denn jetzt ? Nun gut meine Schuld vermutlich.

Ich hab mich immer bemüht, diese Gewissheit kann mir keiner mehr nehmen. Aber es ist immer Umsonst !

Bei den letzten beiden Terminen und vermutlich auch schon vorher habe ich ihnen gesagt das ich meine vorherigen Tätigkeiten nicht mehr aufnehmen kann. Habe um eine leichte Tätigkeit gebeten, zudem Sie im Amt auch wesentlich mehr Möglichkeiten haben.

Soweit ich mich erinnere sollte ich zum Amtsarzt damit ich auch zumindest eine Chance bekomme auf anderem Wege vorwärts zu kommen. Wie zB. Eine Umschulung oder dergleichen. Jetzt vermute ich seit dem Drohschreiben in Bezug der Formulare mal, das sie evtl. einen Fehler gemacht haben und versuchen dieses irgendwie wieder gerade zu rücken. Richtig ? Wenn ich mich irre entschuldige ich mich sehr gerne aber ich mache seit meinem 7.Lebensjahr schon genug scheisse durch als das ich schon alleine durch meine verdammte zum Himmel stinkende Erbkrankheit, das ständige mich verarschen durch die versch. Ämter, Ärzte und anderen … .

Wenn ich Misst baue stehe ich wenigstens dazu aber soll es hinnehmen und einfach runter schlucken wenn andere auch mal einen, zwei, drei, ….. Fehler machen ?

Ich hab alles auf den Kopf gestellt hier, und seit langer Zeit ist sogar der erste Briefkasten von Herrn Baumann zugeklebt. Selbst nur noch meine Lebensgefährtin holt die Post aus dem Postkasten etc etc. Es sind also vorsorgen getroffen worden, damit so etwas nicht mehr passieren kann.

Was ihre Bewerbungsvorschläge angeht, werde ich sie ignorieren. Wie oben und bei Gesprächen mit ihnen

wissen sie genau das ich diese Jobs aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben kann und mittlerweile psychisch so im Arsch bin, das ich keinerlei Anzüglichkeiten aufgrund meiner Zuckungen mehr ertragen möchte. Ich kein Alkoholiker oder Drogensüchtiger, was ich mir auch mein lebenslang an den Kopf schmeißen lassen darf. Und alles nur weil ich zittere. Was glauben Sie wie es mir nach 40 Jahren Mobbing, Beleidigungen, Erniedrigungen und zerbrechen von Beziehungen etc dabei wohl geht ? ….. Und gute Ratschläge kann ich auch nur gebrauchen die sich auch wirklich umsetzen lassen.

Ich möchte gerne neue Unterlagen für Ihren Amtsarzt und aber auch zukünftig mir zugeschnittene Arbeitsstellenangebote. Vermutlich wird es ihnen leichter fallen, etwas zu finden als für mich. Denn ich hab seit ihrer Behauptung mit den Unterlagen und den letzten Vermittlungsvorschlägen kein Interesse mich da weiter zu bemühen wenn die Arge meint mir dabei keine Hilfestellung leisten zu wollen. Und stattdessen mir lieber gerne das leben wieder zur Hölle machen will. (Ist ja auch schon zu lange her, da muss man mal wieder druffkloppe auf den Jungen. Immer schön erziehen.)

Mein Leben ist eh im Arsch, also reißt mich eigentlich im normalfall nichts mehr vom Hocker. Dachte ich bis heute zumindest. Da kommt man gesundheitlich gerade auf einen erträglichen Level und von einer Sekunde auf die andere ist man wieder auf dem Nullpunkt.

Das war es für das erste meiner Ausschweifung sollte das so angenommen werden. Ich weise noch einmal darauf hin, ich stehe unter Medikament.

Wenn sie etwas aus meinem Lebenslauf möchten, um sich ein Bild über meine Reaktionen in diesem Schreiben machen zu können, für den nächsten Schritt gegen mich hier bitte:

//eine-art-tagebuch.08091971.de

Dann sind sie für das nächste mal besser vorbereitet.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Christian Köhler

Ps. Ich lasse mich ungerne hinstellen als wolle ich dem Staat nur auf der Tasche hocken.

Denn das vermitteln die letzten Schreiben an mich ! Auch hier: Ich entschuldige mich gerne, sollte ich mich irren.

WICHTIG:

Ich kann nach meinem Rückfall gerade, nicht garantieren zum neuen Termin zu erscheinen. Ich versuche, wenn es so sein sollte eine Krankmeldung (Wenn ich dazu fähig bin) evtl. persönlich durch meine Lebensgefährtin oder jemand anderen ihnen überreichen zu lassen. Es wäre nett wenn sie dann auch gegenzeichnen diese erhalten zu haben. Ansonsten freue ich mich auf ein hoffentlich konstruktives wiedersehen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

lg.

Font Resize
Contrast
Zur Werkzeugleiste springen