2018- Neues Einwanderungsgesetz – Eine Art Tagebuch



STARTSEITE MULTIMEDIA WORTGEPRESST FAMILIENBANDE BOOKMARK PRIVACY


2018- Neues Einwanderungsgesetz

Meine Chancen sind gerade mit dem neuen Einwanderungsgesetz auf null gerutscht, jemals wieder ins Berufsleben zurück zu finden.

MEINE WIRRWAR GEDANKEN DAZU:

Passt wunderbar nach der völlig unnötigen Drohung der Arge an mich. Warum sich überhaupt weiter bemühen, wenn man selbst nur noch der allerletzte dreck ist und Deutschland sich nur um andere kümmert als um ihre eigenen Generationen. Es ist eine Schande alt oder krank zu werden. Ich würde mir eine Gleichbehandlung wünschen, evtl fördert das auch bei vielen den Hass gegen Einwanderer abzulegen. Stattdessen schürt man das Feuer. Lass es brennen Deutschland, mir fehlt das Wasser um es zu löschen.

 

Auf unseren Kindern wird sich der druck noch weiter erhöhen eine Chance im Berufsleben zu erhalten und zu überleben.

Beispiel: Stell Dir vor Du hast wochenlang nichts gegessen und Frau Mama Merkel gibt Dir einen dreiviertel vollen Teller Erbsensuppe. Dann kommt aus fernen Landen ein Mensch der auch hungrig ist. Frau Mutti Merkel holt für ihn einen zweiten Teller, halbiert für ihn deinen Teller, denn es wird schon reichen. Aber nicht genug Frau Merkels Lakaien füllen ihm aus ihren gut gefüllten Töpfen nach und legen noch Speck dazu.Keiner beachtet Dich mehr, alle Augen sind nur noch auf Deinen neuen Tischnachbarn gerichtet. Bist Du jetzt satt? Vermutlich nicht, Du kannst froh sein etwas im Bauch zu haben. Daraufhin beginnst Du aber Deinen Nachbarn zu hassen, nicht die Mutti Merkel und ihre Lakaien. Denn der Mensch aus fernen Ländern hätte sich doch auch an einen anderen Tisch setzen können. Oder etwa nicht…? Warum gerade an meinen ? Was Mutti evtl. hätte anders machen können, übersieht man doch glatt, weil Dich die innere Wut erblinden lässt. Auch ich bin ein solcher Mensch !

 

Entweder werde ich nur noch sogenannte “Schockparteien” wählen oder einfach gar nicht mehr. Was bringt´s denn noch eine Partei Deines Vertrauens als Dein Vertreter zu wählen ? Gar nichts, außer das Du dem sogenannten Diener des Volkes unnötig die Taschen und Säcke etc füllst und auf Lügen stehst^^. Die vorherigen Generationen haben einen Sozialstaat für ihr Volk in Notsituationen und Alten errichtet und nicht um es Sozialbetrügern aus dem Ausland und Politikern sowie Bürokraten in Rachen zu schmeißen. Sie sind in diesen Dingen gut geschult. Und Du bleibst weiter ehrlich, dies ist Dein Untergang als Hilfebedürftiger in einem sogenannten Sozialstaat.

Font Resize
Contrast
Zur Werkzeugleiste springen